Risikomanagement

Die existentielle Absicherung ist die Basis jeder persönlichen Finanzplanung. Privathaftpflicht, Erwerbsunfähigkeit, Hausrat, Rechtsschutz und diverse Handlungsfelder gilt es zu prüfen.

Das Swiss Finance Service Center schaut sich Ihre persönliche Situation im Detail an und identifiziert vorhandene Unter- und Überversicherungen. Wir beraten Sie zu notwendigen Handlungsschritten und unterstützen Sie durch die Übernahme von administrativen Tätigkeiten bei der Offerierung und Kontrahierung. Die Erfahrung mit unserem grossen Netzwerk von Versicherungspartern garantiert Ihnen zudem ein bestmöglichstes Preis-/Leistungsverhältnis bei den Produkten.

Wir schlüsseln im Rahmen einer Gesamtschau den Versicherungsbedarf in Gefährdungsklassen der bedrohten Risikofelder auf:

  • existenzzerstörende Gefahren

Existenzzerstörende Risiken sind solche, bei deren Verwirklichung der Haushalt absehbar vollkommen überfordert ist, die finanziellen Folgen selbst zu tragen. Oftmals übersteigt die Schadenhöhe das Vielfache des Jahreseinkommens und kann kaum getragen werden. Darunter fallen auch Risiken, die schwer überschaubar sind, da es keine Höchstgrenzen für einen denkbaren Schaden gibt, z.B. Personen- oder Vermögensrisiken.

  • existenzbedrohende Gefahren

Existenzgefährdende Risiken sind demgegenüber Risiken, deren Folgen noch tragbar wären, die aber doch einen nachhaltigen Einfluss auf das Vermögen und/oder die Einkommenssituation des Geschädigten haben. Sie verlangen vom Privathaushalt eine Reduzierung des Lebensstandards oder einen Verzicht auf Vermögensteile. Die Risiken sind jedoch überschaubar. Hierunter fallen oftmals die Sachrisiken wie z.B. Zerstörung eines Hauses durch einen Brand. Die Höhe des Schadens ist begrenzt, fordert aber dennoch einen klaren und langfristigen Einschnitt in die finanziellen Verhältnisse.

  • existenzneutrale Gefahren

Existenzneutrale Risiken kann der Geschädigte ohne Probleme finanziell selbst tragen, ohne dass weitreichende Konsequenzen für den Haushalt erwartbar sind. Es handelt sich also um Risiken mit einem geringen Schadenpotential, z.B. Glasbruch, Reisegepäck-Diebstahl oder Bestattungskosten.